Hauptfachabteilung Allgemein-, Viszeral- und Gefässchirurgie

Eine schonende methode: Minimal-invasive Chirurgie

Bekannt auch als Schlüssellochchirurgie

Bei Operationen im Bereich der Bauchhöhle bestimmt der Zugangsweg entscheidend die Phase der Erholung nach dem Eingriff. Vereinfacht beschrieben entspricht die Länge des Hautschnitts der Dauer des Krankenhausaufenthalts. Daher ist es das Ziel der Chirurgen, Operationen über möglichst kleine Schnitte durchzuführen.

Einen entscheidenden Durchbruch hat hier die Einführung der Bauchspiegelung (Laparoskopie) gebracht. Zusammengefasst werden alle Eingriffe mit sehr kleinem Zugangsweg als minimal-invasive Chirurgie bezeichnet.

In unserer Klinik werden so viele Operationen wie möglich über eine Bauchspiegelung (Laparoskopie), also minimal-invasiv durchgeführt. Voraussetzung ist hierbei immer die technische Machbarkeit und die medizinische Sinnhaftigkeit.