Hauptfachabteilung Allgemein-, Viszeral- und Gefässchirurgie

Onkologische Chirurgie

Bei bösartigen Erkrankungen spielt die Operation eine wichtige Rolle

Bei der Therapie vieler bösartiger Erkrankungen spielt die Operation eine wichtige, oft auch entscheidende Rolle. Diese Eingriffe verlangen in der Regel eine spezielle Herangehensweise und Ausdehnung, um ein Wiederauftreten des Tumors zu verhindern. Zusammengefasst werden die Operationen als „onkologische Chirurgie“ bezeichnet.

In unserer Klinik führen wir Operationen bei bösartigen Erkrankungen vornehmlich des Magens, Dünndarms, Dickdarms, Mastdarms, der Leber, der Schilddrüse, der Haut und Weichteile usw. durch. Hierbei orientieren wir uns an nationalen und internationalen Leitlinien. Nach der Operation werden die Befunde individuell in der interdisziplinären Tumorkonferenz im Haus besprochen. In diesem Gremium sitzen Vertreter aller Fachabteilungen, die sich mit Krebs befassen. Die Empfehlung für die weitere Behandlung wird dort gemeinsam festgelegt und anschließend mit den Patienten besprochen.

In manchen Fällen ist für die Nachbehandlung das Einsetzen eines speziellen Medikamentenreservoirs unter die Haut (Portsystem) erforderlich. Diesen Eingriff führen wir ebenfalls in unserer Klinik in der Regel ambulant durch.