Hauptfachabteilung Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologische Gastroenterologie

GASTROINTESTINALE ONKOLOGIE

Der Bereich gastrointestinale Onkologie stellt einen klinischen Schwerpunkt innerhalb unserer Klinik dar. Dabei stehen Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von malignen (bösartigen) Erkrankungen im Mittelpunkt unter anderem in enger Kooperation mit der Klinik für Viszeralchirurgie sowie den Tumorzentren am Standort Barmherzige Brüder Regensburg.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)
  • Magenkrebs
  • Darmkrebs (Kolon- oder Rektumkarzinom)
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)
  • Leberkrebs (hepatozelluläres Karzinom)
  • Gallenblasen- oder Gallengangskrebs (cholangiozelluläres Karzinom)

Unser Hauptinteresse liegt zunächst in der Vorsorge/Prävention bösartiger Tumore. Hierbei orientieren wir uns an den offiziellen Leitlinien, die entsprechende Vorgaben für alle zur Vorsorge notwendigen Untersuchungen beinhalten.

Diagnose und Behandlung

Sollte bereits die Diagnose einer bösartigen Erkrankung des Magen-Darmtraktes bei Ihnen vorliegen oder wir diese im Rahmen der Abklärung Ihrer Symptome bei Ihnen festgestellt haben, können wir Ihnen ein breites Spektrum an notwendiger Diagnostik wie endoskopische Untersuchungen, Ultraschall, CT oder MRT anbieten (sogenanntes Staging).

Im Falle einer notwendigen Operation kann diese durch die erfahrenen Kollegen der chirurgischen Klinik unseres Hauses durchgeführt werden. Ebenso bieten wir Ihnen durch eine enge Kooperation mit den Kollegen der Radiologie am Standort Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg moderne interventionelle Verfahren wie die transarterielle Chemoembolisation (TACE) an.

Sollte bei Ihnen die Durchführung einer Chemotherapie unter stationären Bedingungen notwendig sein, kann diese in unserer Klinik durchgeführt werden. Dabei werden alle Arten präoperativer und postoperativer Chemotherapien einschließlich Tumorantikörpern durchgeführt.

Auch nach Abschluss aller Therapiemaßnahmen ist es uns wichtig, ein individuelles medizinisches Nachsorgekonzept für Sie bereit zu stellen.


Tumorkonferenz

Zur Besprechung der Behandlungskonzepte findet wöchentlich eine interdisziplinäre Tumorkonferenz statt, an der ausgewiesene Experten teilnehmen. Nach ausführlicher Diskussion wird für jeden einzelnen Patienten ein individuelles Behandlungskonzept anhand neuester Therapieoptionen erstellt. Somit ist eine optimale Versorgung durch die enge und intensive Zusammenarbeit mit den Tumorzentren der BB Regensburg vor Ort für Sie im Landkreis mit allen daraus resultierenden Vorteilen möglich.