Medien

Für Flüchtlinge aus der Ukraine

(05.04.2022)

Sprechstunde in ukrainischer und russischer Sprache

Die medizinische Versorgung von Menschen, die aus der Ukraine in Deutschland eintreffen, ist besonders in den ersten Tagen nach Ankunft eine Herausforderung. Dr. Juri Lifschits, Oberarzt Kardiologie und Pneumologie, bietet daher zusammen mit dem Team der ZNA für Geflüchtete aus der Ukraine, die sich derzeit im Landkreis Schwandorf aufhalten, mittwochs und freitags von 13 bis 15 Uhr eine organisierte Sprechstunde in russischer/ukrainischer Sprache in der Zentralen Notaufnahme an. Der Zugang erfolgt direkt über die Auffahrt zur Zentralen Notaufnahme an der Rothlindenstraße.

Bitte mitbringen:

- Pass

- Behandlungsschein (falls vorhanden)

- Medikamentenliste (falls vorhanden)