Zum Schutz aller!

Geänderte Besucher- und Zugangsregeln

Verbot von Patientenbesuchen

Seit mehreren Wochen verbreitet sich weltweit das neue Coronavirus SARS_CoV-2. Die bayerische Staatsregierung hat daher am 20. März 2020 weitere Ausgangsbeschränkungen verkündet. 

Zu den Ausgangsbeschränkungen konkretisierte der Ministerpräsident einige Punkte, die für unsere Arbeit im Krankenhaus wesentlich sind:

--> Der Besuch von Angehörigen im Krankenhaus ist grundsätzlich untersagt. Ausgenommen sind davon der Sterbefall, palliative Situationen und der Besuch in der Geburtshilfe. Väter dürfen ihre schwangeren Frauen zur Entbindung begleiten und auch anschließend Mutter und Kind auf der Entbindungsstation besuchen. Ausnahmen können nur nach vorheriger telefonischer Abstimmung mit der Station des Patienten erfolgen.

 

Zugänge zum Krankenhaus

Ab Donnerstag, 19. März 2020, sind alle Nebeneingangstüren des Krankenhauses und des Wohnheims für den Zugang geschlossen. 

Der Zugang ist nur noch über zwei Eingänge möglich: 

  • Haupteingang in der Zeit von 05.30 Uhr bis 21.30 Uhr
  • Zugang Notaufnahme 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr 

Allerdings bitten wir Sie aufgrund der Krisensituation diesen sensiblen Bereich der ZNA zu meiden und den Haupteingang für das Betreten des Hauses zu nutzen. 

Bitte beachten Sie jedoch das allgemeine Besuchsverbot, dieses müssen wir sicherstellen. Daher werden unsere Eingänge überwacht - zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.