Klinik für Radiologie

Konventionelles Röntgen

Das konventionelle Röntgen ist das am häufigsten durchgeführte bildgebende Verfahren.

Hierbei werden elektromagentische Wellen (Röntgenstrahlen) gezielt durch die zu untersuchende Körperregion geleitet und auf der Gegenseite vom einem digitalen Detektorsystem erfasst. Dieses wandelt die registrierte Strahlung in ein Bild um. Durch die Möglichkeit der computergestützten Nachbearbeitung wird eine Optimierung der Bildqualität und somit der diagnostischen Aussage erreicht. 

Anwendung findet diese Methode insbesondere bei der Untersuchung des Brustkorbs (Thorax) und des Skeletts. Unsere moderne Geräteausstattung sowie eine gewissenhafte Indikationserstellung erlauben eine maximale Strahlenreduktion. Wo immer möglich und für unsere Patienten sinnvoll, versuchen wir auf strahlungsarme oder strahlungsfreie Untersuchungsverfahren zurückzugreifen.