Hauptfachabteilung Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin

Vorbereitung auf die Operation

Wichtig für Patienten die ein künstliches Gelenk erhalten

Unser Ziel ist es den Aufenthalt unserer Patienten so sicher wie möglich zu gestalten. Bei Patienten die eine Endoprothese bekommen, zählt vor allem eine Infektion am Gelenk zu vermeiden.

Unser Ziel im Vorfeld ist es, Bakterien an Haut, Haar und in der Nase zu reduzieren, die für Infektionen (zum Beispiel Wundinfektion) verantwortlich sind. Diese Bakterien besitzen nahezu alle Menschen, sie kommen natürlicherweise vor und haben nichts mit der täglichen Hygiene zu tun.

Was können Sie selbst beitragen?

Patienten können selbst einen wichtigen Beitrag zum Infektionsschutz leisten, in dem sie folgende Maßnahmen bereits zu Hause durchführen:

Die Ganzkörperwaschung besteht aus einer Kopf-bis-Fuß-Waschung. Patienten verwenden jedoch nicht normale Seife und Duschgel, sondern ein antimikrobielles Hautreinigungsmittel (octenisan). Nach der Waschung normalisiert sich die Hautflora wieder innerhalb weniger Tage.

Zwei Tage vor der Operation sollten Patienten bereits ein spezielles Nasengel verwenden.

Sowohl das Dusch- als auch das Nasengel erhalten Patienten rechtzeitig vor ihrer Operation von uns.