Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Internationaler KlinikAward 2019 geht nach Schwandorf

(23.10.2019)

Krankenhaus St. Barbara erhält hohe Auszeichnung für das beste Patientenmarketing in Berlin

Das Barmherzige Brüder Krankenhaus St. Barbara Schwandorf hat mit seinem Projekt „Intensivtagebuch“ den  „Rotthaus KlinikAward 2019“ gewonnen. Der Zentralversorger für die Stadt und den Landkreis Schwandorf konnte sich in der Kategorie „Bestes Patientenmarketing“ durchsetzen. Die Preisverleihung des deutsch-österreichisch-schweizerischen Wettbewerbs fand am 16. Oktober im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt.

Das Konzept des Intensivtagebuchs überzeugte die Fachjury sowie das Kongresspublikum auf ganzer Linie. „Das Intensivtagebuch ist ein innovatives Projekt zur psychotherapeutischen Nachsorge von Komapatienten und deren Angehöriger“, erklärt Wolfgang Wack, Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin. Die Schwandorfer Werbeagentur de-AGENTUR begleitete as Projekt. In der Award-Kategorie „Bestes Patientenmarketing“ gewann das Krankenhaus St. Barbara den Wettbewerb gegen drei weitere nominierte Kliniken.

Wolfgang Wack war als Initiator und Projektleiter des Intensivtagebuchs nach Berlin gereist. Zusammen mit Caroline Kappes und Marion Hausmann, Referentinnen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, nahm er an der feierlichen Preisverleihung teil.

Die Auszeichnung wird seit 2006 in unterschiedlichen Kategorien vergeben, seit 2013 finden die Verleihungen alle zwei Jahre statt. Die Jury des KlinikAwards hat es sich zur Aufgabe gemacht, vorbildliche Leistungen im Medizinmarketing auszuzeichnen. Der Preis, der stets im Rahmen des Internationalen Kongresses für Klinikmarketing überreicht wird, soll Transparenz und Wettbewerb im Klinikmarkt fördern, was auch den Patienten zugutekommt.