Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Intensivmassnahmen

Schwer kranke und akut gefährdete Patienten benötigen oft eine besondere Überwachung und Therapie. Noch bevor solche Patienten auf unserer Intensivstation oder im OP weiterbehandelt werden, können in unserer Notaufnahme je nach Dringlichkeit bereits wichtige intensivmedizinische Maßnahmen erfolgen.

Hierzu zählen insbesondere die Anlage von zentralvenösen Zugängen und arterieller (invasiver) Blutdruckmessung sowie Intubationen, invasive und nicht-invasive Beatmung und Kurznarkosen (in Zusammenarbeit mit der Hauptfachabteilung Anästhesie und Intensivmedizin). Auch eine Absaugung bzw. Bergung von aspiriertem Material in den Atemwegen ist in unserem Schockraum mit Hilfe eines Bronchoskops möglich.